Allgemein

DER NSU-PROZESS IN MÜNCHEN

18. März 2015

Veranstaltung am 15. Mai 2015, 18 Uhr in Penzberg
Anlässlich des 70. Jahrestages der Penzberger Mordnacht laden die VVN/Bund der Antifaschisten Oberland und der DGB Kreisverband Weilheim-Garmisch ein. Referent: Robert Andreasch von der Antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V. (a.i.d.a.) Freitag, 15. Mai 2015, 18.00 Uhr Restaurant Glück Auf, Straße des 28. April …

... weiterlesen »

Zur Geschichte der VVN in Bayern

18. März 2015

Anfang 1947 gründeten Überlebende des Naziterrors aus den Konzentrationslagern und Zuchthäusern, Verfolgte und WiderstandskämpferInnen aller politischen Richtungen nach der Bildung eines “gesamtdeutschen Rates” auch in Bayern die “Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes” (VVN). Als einprägsames Abzeichen wurde der “rote Winkel” gewählt – das Kennzeichen für die Kategorie der politischen Häftlinge in den Konzentrationslagern. Ziel …

... weiterlesen »

Buchtipp: Mord in Penzberg

18. März 2015

Die Geschichte, die hier erzählt wird, hat nichts mit Religion zu tun, obwohl der Titel darauf hindeuten könnte. Es geht um historisch Belegtes, um den Mord an 16 Bürgern im oberbayrischen Penzberg. Mord an Frauen und Männern. Eine der Frauen war hochschwanger.
Unter den Ermordeten waren Sozialdemokraten und Kommunisten, Bergarbeiter, Bürger, die von Penzberger Mitbürgern als …

... weiterlesen »

Broschüre über unsern Kameraden Josef Raab “Ringen für eine bessere Welt – Der Penzberger Antifaschist Josef Raab (1899-1971)”

10. März 2015

Ein aktiver Ringer war er, der gelernte Schlosser Josef Raab, der 1899 in der oberbayerischen Bergarbeiterstadt Penzberg auf die Welt kam. Als er 1971 starb, ging ein Kämpferleben zu Ende, in dem der sportliche Teil nur eine Facette war. Schon vor 1933 im kommunistischen Widerstand gegen die Nazis, folgten nach deren Machtübernahme die Flucht in …

... weiterlesen »